Brandschutz: Fettbrand

Von: J.Gumbinger & S.Klose

 

Wir Menschen handeln instinktiv, wenn es brennt. Der erste Gedanke der dabei in den Sinn kommt ist, dass man Feuer mit Wasser löscht. Dies ist in den meisten Fällen auch richtig, kann jedoch in manchen Fällen lebensgefährlich sein. Ein solcher Fall ist ein sogenannter Fettbrand.

 

Was ist eigentlich ein Fettbrand und wie entsteht er?

Damit ein Fettbrand richtig gelöscht werden kann, sollte man erst einmal wissen was ein Fettbrand ist und wie einer entsteht. Speisefette oder –öle, die man meistens im Küchenbereich findet und über den Brennpunkt hinaus erhitzt, fangen ca. ab 320°C selbstständig an zu brennen. Dies kann passieren, weil man die Zeit vergisst.
Häufige Gründe hierfür konnten sein:
1.    Ich schaue mal eben die Sendung im Fernsehen zu ende
2.    ich bringe kurz den Müll raus
3.    lange spontane Telefonate
4.    generelle Unachtsamkeiten

Und dann ist es schon zu spät! Das Fett hat sich selber entzündet.

 

Was ist das gefährliche an einen Fettbrand?

Wenn sich das Fett selbst entzündet hat, sollte man auf keinen Fall instinktiv handeln!
Warum nicht? Sobald Wasser in den Topf oder in die Pfanne gegeben wird, sinkt das Wasser auf den Boden, verdampft unter dem Fett schlagartig und zieht das brennende Fett explosionsartig mit.
!!Achtung!! Dann entsteht eine lebensgefährliche Fettexplosion (siehe Video)!

 

Aber wieso kommt es zu so einem Ausmaß?

Wasser hat eine höhere Dichte als Fett und sinkt daher auf den Boden. Durch das heiße Fett und der Hitze am Boden, erreicht das Wasser schlagartig seinen Siedepunkt (100°C). So verdampft und vergrößert sich das Volumen des Wassers unter dem Fett und zieht es mit in die Luft.

 

Wie kann ich jetzt einen Fettbrand richtig löschen?

Ersticken!
Um einen Fettbrand richtig zu ersticken, gibt es einige Hilfsmittel. Aber generell gilt es erstmals den Herd auszuschalten, falls dies noch möglich ist.
Und dann einen dieser Möglichkeiten zu nutzen.
1.    Löschdecke
2.    Feuerlöscher Brandklasse F
3.    Topf-/Pfannendeckel

 

Löschdecke:

Löschdecke auseinander falten und über den Brand legen. Wichtig ist dabei nicht sofort die Löschdecke herunter zu nehmen wenn der Brand erstickt worden ist, sondern lange zu warten bis sich die Temperatur des Fettes heruntergekühlt hat. Hier besteht die Gefahr der Wiederentzündung. (siehe Video: Fettbrand löschen)

 

Feuerlöscher Brandklasse F:

Um den Fettbrandlöscher richtig ein zu setzten, sollte die Gebrauchsanweisung auf diesem sorgfältig durchgelesen werden. Diese variiert je nach Hersteller!

Topf-/Pfannendeckel

Nur in Ausnahmefällen verwenden, falls die oben genannten Sachen nicht zur Hand sind.

 

Sollte alles nichts mehr bringen oder bereits Flammen auf die Umgebung übergeschlagen sein, ist ohne Umwege unter 112 sofort die Feuerwehr zu verständigen!